· 

Dank an die Ehrenamtlichen Helfer

Einen besonderen Dank möchten wir den Helfern und Helferinnen der Jugendbauhütte im Landkreis Stade aussprechen! Eine große Hilfe waren kurz vor Ostern:   Sophie Hollinderbäumer (18 J.)  Mashal Atai (20 J.)  Ulrich Roscher (18 J.)

Danke auch für den Einsatzbericht von Ulrich Roscher!

 

 

Einsatz in der Festung Grauerort

 

 

Im März 21 waren wir als MOBI zwei Wochen in dem preußischen Fort. Die direkt an der Elbe gelegene Anlage wird von einem Verein betreut und nach und nach in Richtung besucherfreundliches Denkmal umgebaut und restauriert. In der ersten Woche begannen wir damit, eine kleine Vision des Ersten Vorsitzenden zu erfüllen: Ein gemütlicher Picknickplatz Erdwall, der die Festung umgibt, mit Blick auf die Elbe.

 

Hierfür musste zunächst der Platz von Efeu, Unkraut und Laub befreit werden. Der zweite Schritt war dann das Schottern des Platzes. Ein Radlader fuhr den tonnenschweren Haufen Schotter in mehreren Chargen den Wall hoch, wir haben ihn dann per Schaufel und Schubkarre verteilt. Nach ein paar Stunden stellte sich heraus, dass der Schotter einfach zu viel war für diesen Platz, also haben wir an den folgenden Tagen den Schotter auf einem Weg auf dem Kamm des Walls verteilt. Nachdem wir so genug Schotter vom Platz abgetragen hatten, konnten wir anfangen, die Bänke, die zu der Picknickecke gehören, auf dem Platz aufzustellen und auszurichten. Wegen der Unebenheit im Boden war das eine kleine Herausforderung. In der zweiten Woche vor Ort haben wir eine Umgrenzung um die Seite des Platzes gebaut, weil dort der Wall einen steilen Hang hat. Hierfür haben wir Einschlagbodenhülsen in den Boden geschlagen und dort Holzpfosten reingesteckt, in die wir zwei Löcher gebohrt haben. Zuletzt haben wir mit einem langen dickeren Seil die Pfosten dekorativ miteinander verbunden, und zwar in zwei Etagen.

 

Zu uns: Wir, die diesjährige MOBI, sind vier junge Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Denkmalpflege absolvieren. Wir machen das bei der Jugendbauhütte im Landkreis Stade. Die Jugendbauhütten sind ein Projekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in Trägerschaft der Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd).

 

 

 

Stade, 31.03.2021

 

Ulrich Roscher

 


Wir möchten an dieser Stelle unseren vielen regelmäßigen ehrenamtlichen Helfern unseren großen Dank aussprechen ..... ohne sie geht nichts!

Weitere Fotos mit Namen folgen!

Im vergangenen Jahr haben die Helferinnen und Helfer rund 7.600 ehrenamtliche Arbeitsstunden geleistet!!!! Trotz Corona - Schließungen!