Ausstellung von Anahit Zimmermann, geb. Tonojan, genannt Ano

Bilder und Skulpturen

 

Ausstellung in der Festung

Grauer Ort

 

21683 Stade-Abbenfleth

 

vom 28.09. - 30.09.2018,

 

 

 

 geöffnet:

 

 Freitag        13.00 – 18.00 Uhr

 

 Samstag      13.00 – 18.00 Uhr

 

 Sonntag      10.30 – 17.30 Uhr

 

Frau Zimmermann ist gebürtige Armenierin, Jahrgang 1951, studierte Elektroingenieurin, arbeitete viele Jahre als Studio Technikerin beim armenischen Fernsehen in Eriwan, verließ das Land wegen der damals katastrophalen Zustände, lebt seit 28 Jahren in Deutschland, ist verheiratet und hat 3 erwachsene Töchter.

 

Zur Malerei kam sie schon vor vielen Jahren, zuerst als autodidaktisches Hobby, später mit voller Leidenschaft nachdem sie sich in Kursen sehr intensiv damit beschäftigt hatte. Ihre Bilder zeigen Frauen, die auf das Wesentliche reduziert werden, aber mit unbändiger Freude an der Farbe und an den Formen dargestellt sind. Auch ihr Lieblingstier der Elefant wird immer wieder unterschiedlich portraitiert.

 

Die Vorliebe für Frauenfiguren spiegelt sich auch in den Skulpturen wider, die mit einfachen Materialien wie Pappmaschee und Draht geformt sind.

 

Das große handwerkliche Geschick verbunden mit einer intensiven Vorstellungskraft kommt sowohl in ihren Bildern als auch den Skulpturen zum Ausdruck. Das ist sicher auch eine Folge der jahrelangen Beschäftigung mit der Herstellung und Ausstattung von handgemachten Porzellanpuppen, von denen Frau Zimmermann noch eine ansehnliche Sammlung besitzt.

 

Die erste öffentliche Ausstellung ihrer Werke fand vom 17.08. bis zum 02.09.2018 in der Villa von Issendorff, Poststrasse 2, 21709 Himmelpforten statt.

 

Mädelsflohmarkt